Dienstag, 13. Mai 2014

Zur Hochzeit

mal nichts genähtes, sondern ein Geldgeschenk.
Meine Arbeitskollegin heiratet Ende Mai und wir haben alle zusammengelegt.
Es sollte ein Geldgeschenk werden und das ist dabei herausgekommen:



Ein quadratischer, tiefer Bilderrahmen.

 Innen habe ich Kordel gespannt wie eine Wäscheleine.
Der Hintergrund besteht aus Silberkarton den ich mit Mrs und Mr beschriftet habe.
Es gibt ja im Moment für Hochzeiten allerlei Dekoartikel zu kaufen.So auch die kleine Torte und den Zylinder. Das Kleid und die Ringe sind ebenfalls aus Karton und der Schleier aus einem StückchenTüll.
wie man die Geldscheine zu Herzen faltet seht ihr hier:



ab damit zum :Creadienstag



Kommentare:

  1. Das ist ist ja ein ganz wunderbares Geld-Geschenk!! Toll gemacht, mit diesen kleinen Details, suuuuper!!!!!

    ❤-liche Grüße,
    Karin

    AntwortenLöschen
  2. Das gefällt mir sehr gut! Hast du klasse gemacht!
    Aber ich dachte zuerst... was macht die Brezel denn da? Heiraten die in Bayern?
    *lol*
    Liebe Grüße *zocha*

    AntwortenLöschen
  3. Tolle Idee und vielen Dank für die Anleitung.
    Liebe Grüße
    Nähoma

    AntwortenLöschen